Presse

Ein musikalisches Highlight der Extraklasse.
Frauke Hellwig in Zevener Zeitung

Hohenloher Kultursommer:
Trio Avance erhielt im Öhringer Hoftheater Unterstützung durch ein Alphorn
Es war schön, die vertraute Arie des Papageno in kunstvollen Variationen zu hören, wobei der Flöte zauberhafte Koloraturen gelangen. In Variationen über „Abend wird es wieder“ für Alt-Querflöte und Alphorn von Siegmund Schmidt blies Chai Min Werner die Ecktöne des Liedes quasi als Ostinato, über dem Hustedt kunstreiche Umspielungen bot. Das Ganze klang rhythmisch und melodisch spannend. Die meisterhafte Wiedergabe gefiel auch dem Komponisten. Fernando Carulli schrieb die Harmoniemusik zu Rossinis „Barbier von Sevilla“, die das Trio mit Charme und Spielfreude bot. Von Anton Fürstenau erklang die Serenade op. 10: heiter, gefällig, spritzig und mit atemberaubenden Koloraturen aller drei Instrumente. Hans-Jürg Sommer schuf typisch Alpenländisches: versonnen, beruhigend. Die eine Zugabe, ein schräger Spaß mit Alpenblues, die zweite Zugabe wieder besinnlich. Herzlicher Beifall.

Ingrid Heydecke-Seidel in Hohenloher Zeitung

35. Zevener Gitarrenwoche:
Klassik trifft Alphorn - Kammermusik in künstlerischer Vollendung
Flöte, Viola und Gitarre gelten als beliebte Kombination in der Kammermusik des 18. und 19. Jahrhunderts, zusammen mit einem Alphorn wird daraus ein musikalisches Highlight der Extraklasse. Voller Harmonie und Melodik präsentierten die Vollblutmusiker einen stimmungsvollen Abend, souverän und professionell, aber nicht ohne eine ergreifende Spielfreude.

Frauke Hellwig in Zevener Zeitung

Copyright © 2016 | AVANCE Quartett | Impressum/Disclaimer